Wohnmobil Rückfahrkamera – kabellos und solarbetrieben

Related Articles

Wer kennt es nicht? Beim Rückwärtsfahren durch enge Straßen oder beim Einparken mit dem Wohnmobil sowie allgemein größeren Fahrzeugen verliert man schnell die Übersicht. Abstände nach hinten können nicht richtig eingeschätzt werden und der Partner bzw. Beifahrer muss immer aussteigen und behilflich sein. Abhilfe schafft hier eine Wohnmobil Rückfahrkamera, dann ist man auch als Alleinreisender auf der sicheren Seite und hat alles im Blick.

Welche Arten von Wohnmobil Rückfahrkameras gibt es?

Es gibt unterschiedliche Arten von Rückfahrkameras. Zum einen wären das kabelgebundene Systeme, bei denen ist der Einbauaufwand extrem hoch. Die Kabel müssen vom Heck des Wohnmobils bis nach vorne ins Fahrerhaus verlegt werden.

Dann gibt es die Rückfahrkameras mit Funksystem. Dabei müssen zwar keine Kabel durch das ganze Fahrzeug geführt werden, sondern die Kamera wird meistens an den Stromkreis der Heckleuchten angeschlossen.

Seit einiger Zeit gibt es auch noch Wohnmobil Rückfahrkameras mit Funksystem, die komplett kabellos betrieben werden können. Die Kamera bezieht dabei ihren Strom aus einem wiederaufladbaren Akku.

Wo werden die Kameras montiert?

Es gibt unterschiedliche Kamerasysteme. Manche Rückfahrkameras werden an der dritten Bremsleuchte montiert, die sich oben am Wohnmobil befindet. Andere wiederum befestigt man am Kennzeichenhalter.

Die verschiedenen Anbringungsmöglichkeiten haben natürlich Vor- und auch Nachteile. Hat man eine Kamera, die an der dritten Bremsleuchte montiert wird, verbessert das natürlich die Übersicht nach hinten. Ist die Kamera am Kennzeichenhalter befestigt, kommt man bei einer notwendigen Reinigung besser ran.

Welches Zubehör ist im Lieferumfang enthalten?

Viele werden sich die Frage stellen, ob denn auch alle benötigten Teile im Lieferumfang einer Wohnmobil Rückfahrkamera enthalten sind. Die Antwort lautet ganz klar ja.

Folgendes Zubehör wird bei den allermeisten Rückfahrkamera-Sets mitgeliefert:

  • Die Rückfahrkamera. Diese haben mittlerweile meistens die Schutzklasse IP68, was bedeutet, dass sie komplett wasserdicht ist.
  • Ein Monitor, meist in einer Größe zwischen 5 und 7 Zoll.
  • Bei kabelgebundenen Systemen werden die Verbindungskabel mitgeliefert. Hierbei ist auf die Länge zu achten. Manche werden nur inkl. 6 Meter Kabel geliefert, das ist für die meisten Wohnmobile zu kurz.
  • Eine Fernbedienung, mit welcher man die Kamera aktivieren kann.

Vorstellung der Auto-Vox Solar 1 Wohnmobil Rückfahrkamera

An dieser Stelle möchten ich die Auto-Vox Solar 1 Rückfahrkamera etwas näher betrachten.

Die Auto-Vox Solar 1 Rückfahrkamera ist ein drahtloses System, bei dem die Kamera mittels Solarmodul mit Strom versorgt wird. Diese Kamera kann somit komplett kabellos betrieben werden und der Einbau kann auch von Laien innerhalb von Minuten mühelos bewältigt werden. Für die Montage benötigt man lediglich einen Schraubendreher.

Was gehört zum Lieferumfang der Auto-Vox Solar 1 Rückfahrkamera?

Die Auto-Vox Solar 1 Rückfahrkamera wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • LCD-Monitor mit einer Bildschirmgröße von 5 Zoll
  • Kamera mit Solarmodul und einer 2800 mAh Lithium-Ionen-Batterie.
  • 360° Saugnapf-Drehhalterung
  • Fernbedienung

Montage der Auto-Vox Solar 1 Rückfahrkamera

Die Montage der Kamera ist sehr einfach und für jeden zu bewerkstelligen. Es sind keine Kenntnisse in der Elektrotechnik nötig und es müssen auch keine Bohrungen in die Karosserie vorgenommen werden.

Man benötigt nur einen Schraubendreher, um die Kennzeichenhalterung zu lösen. Jetzt wird die Kamera und das Solarmodul einfach hinter die Halterung geschoben und verklebt. Die Klebestellen müssen dazu aber vorher gereinigt werden. Anschließend befestigt man die Kennzeichenhalterung wieder. Der Neigungswinkel der Kamera kann ebenfalls angepasst werden. Dazu müssen auch nur zwei Schrauben gelöst werden

Im Fahrerhaus bringt man den Monitor unter. Entweder befestigt man ihn mithilfe des mitgelieferten Saugnapfes an der Windschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett. Zum Monitor gehört ein Kabel, welches man einfach in den Zigarettenanzünder steckt. An diesem Adapter ist ein USB-Anschluss angebracht, sodass nicht nur der Monitor betrieben werden kann, sondern zusätzlich noch ein Smartphone oder Tablet. Die Fernbedienung dient der Aktivierung der Kamera und kann ebenfalls auf dem Armaturenbrett angebracht werden.

Wie funktioniert die Solar-Rückfahrkamera?

Die wasserdichte (Schutzklasse IP68) Kamera wird durch einen Akku betrieben. Dieser wird durch das verbundene Solarmodul immer wieder aufgeladen. Bei einem durchschnittlichen Gebrauch der Kamera von 2 bis drei Mal am Tag, hält die Akku-Ladung bis zu drei Monaten. Sollte der Strom doch mal ausgehen, dann besteht die Möglichkeit, den Kameraakku mittels USB-Anschluss aufzuladen. Dazu muss man die Rückfahrkamera noch nicht mal deinstallieren, sondern man kann einfach eine Powerbank anschließen.

Ein einfacher Knopfdruck auf die Fernbedienung im Cockpit genügt um die Kamera zu aktivieren. Dann zeigt die Kamera für 45 Sekunden, 60 Sekunden oder 90 Sekunden ein Bild. Sollte diese Zeit nicht ausreichen, drückt man einfach nochmal die Fernbedienung.

Die Parklinien, die am Monitor angezeigt werden, können unterschiedlich eingestellt werden. Je nach dem, wie es am besten passt. Alternativ können sie auch abgeschaltet werden. Auch im Dunkeln liefert die Auto-Vox Kamera noch ein brauchbares Bild. Die Ausleuchtung durch das Rückfahrlicht ist dafür ausreichend.

Durch die Frequenzsprungtechnologie ist die Wohnmobil Rückfahrkamera von Auto-Vox weniger störanfällig als andere Kameras.

Laut Hersteller ist die Kamera für eine Fahrzeuglänge bis zu 10 m geeignet.

Zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2021 um 05:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Boscam K3 Rückfahrkamera kabelgebunden

Die Boscam K3 Wohnmobil Rückfahrkamera ist ein kabelgebundenes System und dafür deutlich günstiger als die solarbetriebene Auto-Vox Kamera. Neben der Kamera und dem 4,3 Zoll großen Monitor wird noch ein 6 Meter Kabel mitgeliefert. Bei einem größeren Fahrzeug ist ein Verlängerungskabel für die Zuleitung ins Fahrerhaus nötig.

Der Montageaufwand ist um einiges höher als bei der drahtlosen Kamera. Hier sind handwerkliches Geschick und Kenntnisse in der Elektrotechnik nötig, um den Einbau selbst zu bewältigen.

Die Kamera hat ebenso die Schutzklasse IP68 und ist somit auch bei Regen und Schnee einsatzfähig. Zur Befestigung des Monitors dient eine Saugnapfhalterung, die ebenfalls um 360° drehbar ist.

Zuletzt aktualisiert am 21. Oktober 2021 um 21:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Auto-Vox W7 Wohnmobil Rückfahrkamera mit Funksystem

Eine weitere Rückfahrkamera von Auto-Vox ist die W7. Die Kamera wird hinter dem Nummernschild befestigt und an das Rückfahrlicht angeschlossen. Sobald der Rückwärtsgang eingelegt ist, schaltet sich die Kamera an. Mittels Funk wird das Signal ins Cockpit übertragen. Die Bedienung am Monitor entspricht der Vorgehensweise wie bei der eingangs vorgstellten solarbetriebenen Rückfahrkamera.

Auch diese Kamera ist wasser- und staubdicht (Schutzklasse IP68).

Zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2021 um 05:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die mit einem * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliatelinks. Wenn über einen dieser Links ein Produkt gekauft wird, erhalte ich dafür von Amazon eine kleine Provision. Für den Käufer entstehen keine weiteren Kosten. Der Produktpreis erhöht sich dadurch nicht.

Weitere Beiträge

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitt trage deinen Namen ein

*

Anzeige

Newsletter abonnieren

Du möchtest nichts mehr verpassen? Dann trage dich jetzt in unseren Newsletter ein, der maximal einmal im Monat erscheint.

Beliebte Beiträge